Viel zu unrealistisch – die Geschichten, die das Leben schreibt.

Ein Schriftsteller würde mit manchen Geschichten, die so in der Zeitung zu lesen sind, nie durchkommen. An den Haaren herbeigezogen! würden die eine Hälfte der Kritiker schreiben. Total unlogisch! die andere Hälfte.

Beispiel gefällig? OK.

Oma fährt Auto. Kein Problem. Solange sie Gas und Bremse nicht durcheinander bringt und Straße nicht mit Fußweg verwechselt, ist alles in Ordnung.

Sie hat Opa dabei – auch das ist noch kein zeitungsberichtswürdiges Ereignis.

Opa ist allerdings im Kofferraum. Sofern er dabei geknebelt und gefesselt ist, haben Logik und Wahrscheinlichkeit nichts dagegen einzuwenden. Heerscharen von Autoren haben schon ähnliche Gedankengänge gehabt und sie zu Thrillern, Rache-Epen und Gaunerkomödien verarbeitet. Ohne dass sich ein Kritiker beschwert hätte.

Opa ist aber nicht geknebelt und gefesselt, sondern sitzt im offenen Kofferraum.

Vielleicht wollte er ja nur frische Luft schnappen – aber für die Logik der Geschichte wird es langsam dünn. Als Erklärung muss der ist eben ein bisschen komisch oder ein einfacher Dachschaden herhalten.

Opa sitzt aber nicht nur einfach so im Kofferraum, sondern er hält einen Kinderwagen fest. Besagter Kinderwagen befindet sich aber nicht im Kofferraum beim Opa, sondern auf der Straße. Hinter dem Auto. Und wird von diesem über die Dörfer gezogen.

Das mag reichlich seltsam anmuten. Aber das in diesem Kinderwagen auch noch das eigene Enkelkind liegt – da versagt meine Fähigkeit, zu so ziemlich allen eine logische Begründung zu liefern.

Und mir bleibt nur zu sagen: Leben – du hast es übertrieben! Sowas kann nie passieren! Das ist total unlogisch! An den Haaren herbeigezogen! Lass dir was besseres einfallen.

Falls also irgend jemand in naher oder ferner Zukunft sich über irgendein Buch beschwert, dass es zu unrealistisch oder an den Haaren herbeigezogen sei, dann werde ich in mein Portemonnaie greifen, diesen Zeitungsartikel herausziehen und jegliche Kritik auf ewig zum Schweigen bringen.

PS: Meine Frau und ich saßen eine ganze Weile am Esstisch und haben darüber nachgedacht, welche Kette von Ereignissen dazu führen könnte, dass a) Großeltern auf so eine Idee kommen können und es darüber hinaus noch als durchaus vernünftig finden können, diese auszuführen, und b) was für Eltern so etwas überhaupt zulassen.

Wir haben es nicht geschafft. Du vielleicht? Falls ja, schreib es unbedingt in die Kommentare und ich werde dich auf ewig als Held der Logik feiern.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Scroll to top